Tagged: Schnee

Herzlich willkommen im Jahr 2014 -> erster Schnee!

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

sind Sie und ihre Hunde gut ins neue Jahr gekommen? Trotz Silvesterfeuerwerk?

Also für Mailo ist das überhaupt kein Problem. Das stört ihn überhaupt nicht. Weder Raketen, Heuler oder Knaller bringen ihn aus der Ruhe. Er hat gemütlich auf der Couch gelegen und geschlafen. Als die Terassentür beim Feuerwerk einmal offen stand, kam er sogar mit in den Garten. Alles kein Problem. Das ist schon sehr angenehm.

Also wenn bei ihnen alles wieder seinen gewohnten Gang geht: Alles guten Wünsche für das Jahr 2014 für sie und ihre Hunde.

Aber nun zum wichtigsten. Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich wie wir freuen, wenn im Winter endlich der erste Schnee fällt?

Endlich weg von Regen, Matsch am Feld und trübem Tageslicht. Was hat Schnee da doch für Vorteile. Es ist schön kalt. Der Boden ist fest. Der Schnee spiegelt das wenige Tageslicht und es damit deutlich heller. Auch wenn es nur von kurzer Dauer war, dass der Schnee liegen geblieben ist, haben wir es doch genutzt. In der Bildergalerie: Mailo 2014 gibt es dazu schöne neue Bilder. Es ist doch immer wieder schön, wie gut ein Dogo dem Schnee angepasst. Also ganz klar ein gut getarnter südamerikanischer Schneehund. Wie man hier auch deutlich sehen kann:

Mailo im Schnee

Mailo im Schnee

Auf dem Bild kann er auch nicht verleugnen, dass er ein Jäger ist. Schnuppernd und mit einer erhobenen Vorderpfote. Wenn da die Leine nicht wäre…..

Die Kälte findet er nicht weiter schlimm. Zumindest solange nicht, wie er in Bewegung bleibt. Irgendwo stehen bleiben oder gar sitzen quittiert er mit deutlichen Missmutigem Quengeln. Dann ist es halt doch kalt. Aber wenn er einen Mantel angezogen bekommt, ist die Empörung noch größer. Da sträubt er sich schon vor die Tür zu gehen. Solange es ohne Mantel geht, verzichten wir darauf. Wird es aber noch deutlich kälter oder wenn Mailo Älter wird, bekommt er bei tiefen Temperaturen den Mantel an. Egal was er davon hält. Gesundheit geht vor.

Das wäre es für heute wieder einmal.

Ich verbleibe mit den besten Wünschen für ein gesundes und zufriedenes Jahr 2014 bis zum nächsten Mal

Rüdiger Freudenberg

Alle Jahre wieder……. Dezember = Urlaubszeit

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

in guter Tradition waren wir auch in diesem Jahr Anfang Dezember wieder eine Woche in unserem Entspannungsurlaub. Zum wiederholten Male führte uns der Weg nach Port Zelande, einem Centerpark in den Niederlanden zwischen Nordsee und Grevelingenmeer gelegen.


Größere Kartenansicht

Das gesamte auf der Karte dargestellte Gebiet besteht nur aus dem Centerpark (im Grevelingenmeer), dem Hafen und dem großen Nordseestrand (in Nordnordwest zu sehen).

Es war wieder einmal sehr entspannend und erholsam. Zugegeben. Die Hinfahrt war zumindest ab Oberhausen etwas anstrengend. Es war leider einmal Verlass auf die Wettervorhersage. Wie angekündigt erwischten wir ab Oberhausen ein Schneefallgebiet. Das zog sich dann die ganze Fahrt bis zum Zielort durch.

Das sah dann ungefähr immer so aus:

Schneefall in Mengen

Schneefall in Mengen

 

Aber dort angekommen, wurden wir für die Anstrengungen hinreichend entschädigt. Am nächsten Tag war strahlender Sonnenschein. Und das stellte sich dann wie folgt dar:

Bestes Wetter

Bestes Wetter

Wie in der Bildergalerie ab Bild 109 zu sehen ist, waren wir mit gutem Wetter reich gesegnet. Einzig zwei Tage Sturm und an einem der Tage leichter Regen trübten kurz den Himmel. Und es war ein Sturm. Die Schornsteine gaben Töne von sich, als würde ein Riese auf einer überdimensionalen Flasche blasen.

Das Mailo nicht ein träger und fauler Hund ist, ist auf den Bildern ebenfalls gut zu sehen. Am Strand, gut versorgt mit einer 20 Meter langen Leine, konnte er ausgiebig laufen und toben. Wie die Bilder 126 und 127 zeigen, war es ihm auch für einen kurzen Ausflug in den Schaum der Nordsee nicht zu kalt.

Es war alles in allem wieder einmal eine sehr schöne Zeit. Nach einer völlig entspannten und reibungslosen Rückreise geht es ab Montag wieder ans Tageswerk. Aber mit der getankten Energie aus dem Urlaub läßt sich die Zeit bis zum nächsten Urlaub gut durchhalten. Wir wollen unseren traditionellen frühwinterlichen Entspannungurlaub auf jeden Fall nicht mehr missen.

So liebe Leserinnen und Leser. Das war es für heute wieder einmal. Es ist Adventszeit. In einer Woche ist Weihnachten. Ich wünsche schon jetzt allen eine gesegnete Weichnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Denken sie am Silvestertag an ihre Tiere und lassen sie diese nicht bei großem Krawall alleine.

Rüdiger Freudenberg

 

Kategorien

Archiv

  • 2017 (7)
  • 2016 (7)
  • 2015 (7)
  • 2014 (7)
  • 2013 (10)
  • 2012 (11)
  • 2011 (7)
  • 2010 (12)
  • 2009 (13)
  • 2008 (6)

Zufallsbild

An-/Abmelden