Wonnemonat Mai? Ja. Zumindest dann, wenn man im Urlaub gutes Wetter hat.

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

wie die Überschrift schon sagt, hatten wir im Mail Urlaub. Es hat uns diesmal wieder auf die wunderschöne Insel Texel verschlagen. Kurzentschlossen haben wir ein attraktives Last-Minute-Angebot eines großzügigen Ferienhauses gebucht.

Und was hatten wir für ein Wetterglück. Während es hier in Deutschland zur gleichen Zeit nur geregnet hat, haben wir am Strand gesessen und die warme Frühjahrssonne genossen. Okay…. Nicht vom ersten Tag an. Wir sind Freitags im Regen von zu Hause los gefahren. Der Regen begleitete uns dann auch die ganze Fahrt, bis zur Ankunft in unserem Urlaubsdomizil. Neben dem Regen war auch ein kräftiger Wind ein Thema.

Samstags klarte es bereits auf. Hin und wieder ein Schauer, aber nichts wildes. Inselwetter. Ab Sonntag Nachmittag war der Regen dann aber verschwunden. Die Sonne machte sich breit und strahlte von einem fast wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen waren auch in einem sehr angenehmen Bereich. Nicht zu heiß und nicht zu kalt.

Wer es nicht glauben mag, sieht hier auf dem Bild das tolle Wetter:

Strand auf Texel

Strand auf Texel

 

Mensch und Hund haben in vollen Zügen die Tage genossen. In der Bildergalerie können Sie ab Bild Nummer 16 ein paar Impressionen sehen.

Das Mailo am Strand auch seinen Spaß hatte zeigt ein kleines Video. Da stört auch die Leine nicht. Ohne Leine wäre unser Jäger sicherlich ganz andere Wege gelaufen.

Wir haben es also richtig gut getroffen. Ausgedehnte Spaziergänge durch die abwechslungsreiche Insellandschaft gehörten jeden Tag zum Programm. Es war aber auch viel Zeit zum lesen, spielen und faulenzen. Texel ist eine fantastische Insel, die viel zu bieten hat. Das Ferienhaus, dass eigentlich als ein normales Wohnhaus gelten kann, bot eine super Ausstattung. Eigentlich für 6 Personen konzipiert, nutzten wir nur die untere Etage. Aber auch mit sechs Personen wäre das Haus nicht zu klein. Für alle, die gerne wissen wollen wo wir waren, hier ein Kartenausschnitt: Familie Agter, Mienterglop 5, Texel.

Wenn man von der markierten Stelle eine gerade Linie nach rechts zieht, kommt man zu dem von uns angemieteten Haus. Es steht zusammen mit einem weiteren Haus im hinteren Teil des Grundstücks des Vermieters. Der Grundstück ist sehr großzügig bemessen und zu den Seiten hin eingezäunt. Genutzt wird der Garten von beiden Ferienhäusern. Was aber bei der Größe kein Problem darstellt.

Von hier aus ist man in wenigen Minuten in De Koog und genauso schnell am weitläufigen Strand. Abseits der typischen Touristenabschnitte. Einfach schön. Zu empfehlen ist auch der Strandavillon „Paal 21“. Hier sitzt man direkt am Strand mit herrlichem Blick aufs Meer. Das Essen ist gut und nicht zu teuer. Wir haben uns am letzten Abend einen Lamm-Burger gegönnt. Einfach lecker. Das Ambiente war nur zum genießen. Untergehende Sonne. Warm und windgeschützt auf der Aussenterasse die Seele baumeln lassen. Das hatte schon etwas.

Der Abreisetag kam aber wie immer viel zu schnell. Die Woche verging wie im Flug. Mit viel Wehmut traten wir den Heimweg an. Aber eines steht jetzt schon fest: Wir kommen garantiert wieder.

Für heute wäre das mal wieder alles liebe Leserinnen und Leser. Bis zum nächsten mal

Rüdiger Freudenberg

Related post

  1. NO IMAGE
  2. NO IMAGE
  3. NO IMAGE
  4. NO IMAGE
  5. NO IMAGE
  6. NO IMAGE

There are no comment yet.

Kategorien

Archiv

  • 2017 (7)
  • 2016 (7)
  • 2015 (7)
  • 2014 (7)
  • 2013 (10)
  • 2012 (11)
  • 2011 (7)
  • 2010 (12)
  • 2009 (13)
  • 2008 (6)

Zufallsbild

An-/Abmelden