Schlechte Nachrichten….

brauchen wir nicht. Davon gibt es genug.

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

am heutigen Ostermontag finde ich mal Zeit und Muße, um wieder einmal ein paar Zeilen zu schreiben.

Zunächst möchte ich von unserem Kurzurlaub im Allgäu berichten. Für 5 Tage ging es nach Leutkirch in einen Centerparc. Wirklich ein sehr schöner Park. Nicht zuletzt wegen der tollen Möglichkeiten ausgedehnte Wanderungen zu machen. Kein Tag, an dem wir nicht zumindest 15 km zu Fuß am Stück unterwegs waren.

Da konnte Chico laufen und sich richtig auspowern. Rennen, wälzen, schnüffeln. Alles was das Hundeherz begehrt. Frisches Parfüm in der Duftnote „Kuhdung“ auflegen und sich nachher wundern, warum es wieder abgewaschen wir.

Kaum angekommen hatte Chico auch schon gleich einen Platz gefunden:

Im Fenster, auf einem weichen Kissen in der Sonne liegen ist doch das Größte.

Einmal hat er uns total in Erstaunen versetzt. Da kommen wir an einem Hof vorbei, in dessen Eingang ein großer Neufundländer umherlief. Da Chico derzeit deutlich postpubertär ist, hatte ich mich schon auf eine große Bellerei eingestellt. Aber nichts dergleichen. Der Anblick schien Chico zu imponieren. Mit locker hängenden Schwanz und ziemlich entspannt ging es an dem Hund vorbei.

Anders ist das derzeit hier in heimischen Gefilden. Da wird nahezu jeder Hund erst einmal angemeckert. Das ist schon leicht nervig. Ablenken mit Leckerlie funktioniert zwar sehr gut, aber schöner wäre, wenn es ganz ohne ginge.

Zu Hause hat sich Chico auch einen neuen Lieblingsplatz zugelegt:

Man könnte meinen, es wäre eng oder unbequem. Dem scheint aber nicht so zu sein. Andernfalls würde er dort nicht soviel Zeit verbringen.

Ansonsten genießt er die Sonne im Garten.

Ich habe wieder ein paar neue Fotos bereitgestellt. Schauen Sie gerne in der Bildergalerie danach.

Jetzt wird es Zeit für einen Mittagsspaziergang. Ich wünsche Ihnen und Ihren vierbeinigen Freunden noch eine schöne Zeit im beginnenden und verbleibe mit den besten Wünschen bis zum nächsten mal.

Rüdiger Freudenberg

Geburtstag und mehr

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

Chico hat Geburtstag gefeiert. Er ist jetzt vier Jahre alt. In diesem Alter haben wir seinen Vorgänger, Mailo, bei uns aufgenommen. Wir wünschen uns, dass Chico uns mindestend genauso lange begleiten wird.

Natürlich hat es Heike sich nicht nehmen lassen, eine Chicogerechte Geburtstagsüberraschung zu kreieren. Die Zeit, die sie dafür aufgewendet hat, liegt bestimmt ein vielfaches über der Zeit, mit der Chico seine Überraschung verputzt hat.

Logisch, dass er davon sehr angetan war.

Auch ansonsten ist er eine Frohnatur. Spazierengehen. Toben. Rennen soweit die Leine reicht.

Hundebegegnungen werden auch besser. Nicht immer. Aber immer öfter. Da wo es eventuell kritisch wird, helfen Leckerli oder auch der lockere Griff ins Halsband.

Heute sind wir wieder einmal in unserem lippischem Heimatflecken unterwegs gewesen. Genauer gesagt am Schiedersee. Einmal um den See herum sind acht Kilometer. Das ist natürlich keine Herausforderung. Mit reichlich schnüffeln und einem Skywalk haben wir ca. zwei Stunden gebraucht.

Völlig überrascht hat uns, dass Chico bei einem Aussichtspunkt die Lochblechtreppen munter voran emporgeklettert ist. Auch runter, mit Blick durch die Löcher, war das überhaupt kein Problem. Manchmal versetzt er uns einfach nur in Erstaunen.

„jetzt mach schon. Fotografier endlich. Ich mache eh nicht die Augen auf.“

Also ein wunderbarer Start ins Jahr 2022.

Damit bin ich für heute mit meinem etwas kürzerem Bericht am Ende angelangt.

Ich wünsche uns allen in diesen unruhigen Zeiten alles Gute und verbleibe bis zum nächsten Mal

Rüdiger Freudenberg

Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv

  • 2022 (3)
  • 2021 (6)
  • 2020 (5)
  • 2019 (5)
  • 2018 (6)
  • 2017 (8)
  • 2016 (7)
  • 2015 (7)
  • 2014 (7)
  • 2013 (10)
  • 2012 (11)
  • 2011 (7)
  • 2010 (12)
  • 2009 (13)
  • 2008 (6)

Zufallsbild

An-/Abmelden