Category: Tanto de la Orgullo Blanco, unser dritter Dogo

Tanto – Warum gibt es derzeit nichts neues??

Guten Tag liebe Leser,

das ist eine Frage, die mir immer noch sehr schwer fällt zu beantworten.

Noch zu Beginn der Sommerzeit habe ich einen Artikel mit unseren zukünftigen Plänen geschrieben.

Aber dann..

Leider hat das Schicksal uns wieder einmal mit dem Verlust eines treuen Hundes geschlagen.

Vor nunmehr ca. 6 Wochen mussten wir Tanto einschläfern lassen. Ohne eine so konkrete Diagnose wie bei den anderen beiden ist es allerdings eine sehr viel schwere Entscheidung und auch in der Verareitung des Geschehenen eine schwere Situation.

Ohne jetzt an dieser Stelle auf nähere Umstände eingehen zu können und auch nicht zu wollen, kann ich sagen, dass wir gemeinsam mit dem behandelnden Tierarzt zu der Entscheidung kommen mussten, Tanto über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. Wir sind uns mit dem Tierarzt einig, dass es im Kopf von Tanto einen krankhaften Prozess gegeben hat. Die letzten Tage vor dieser weitreichenden Entscheidung waren mit die schwersten, die wir als Hundebesitzer hatten. Immer wieder stellten wir uns die Frage, ob wir wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben. Haben wir wirklich alles bedacht und ist es die einzig folgerichtige Entscheidung. Manchmal keimt auch heute noch ein wenig Zweifel auf. Eben weil das Krankheitsbild nicht so eindeutig und plastisch wie bei Apollo oder Diago war.

Wie es jetzt konkret weitergeht vermag ich noch nicht absachließend zu sagen. Was sich aber immer deutlicher heraus kristallisiert ist folgendes: Wir bekommen wieder einen Hund. Vermutlich wieder einen Dogo. Die Faszination der Rasse ist ungebrochen. Aber wann und ob es ein Welpe oder ein Hund aus dem Tierschutz wird oder was auch immer positiv denkbar ist, ist derzeit noch völlig offen.

Eines ist jedoch sicher: Tanto hat seinen Platz bei uns genau so inne wie die anderen beiden. Es gab so viele tolle Momente. Gemeinsame Spaziergägne, Clownereien, Intelligenzspiele und vieles mehr. Mit seinem ausgeprägtem Charakter, seiner Intelligenz und auch seiner Schönheit als Dogo war er schon etwas besonders. Er wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

Liebe Leser, wir hören und sehen uns bestimmt wieder.

 

Rüdiger Freudenberg

Sommerzeit

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser.

Der Sommer ist da. Zumindest ein guter Vorgeschmack. Heute mit 27,5° C kann man auf jeden Fall von einem Sommertag sprechen.

Die Wärme macht Mensch und Hund ganz schön zu schaffen. Tanto bewegt sich tagsüber am liebsten gar nicht. Höchstens früh morgens ums Feld und zum Liegeplatzwechsel zwischen Rasen im Schatten und abkühlen auf den Fliesen im Haus. Ansonsten alles nur ganz langsam.

Bis, ja bis zum Abend. Aber dann wird alles nachgeholt. Gerenne und gespiele im Garten. Bellen und knurren und spielen und bellen und knurren und spiele und….

Zwischendruch werden mal Zahnstocher produziert, wie auf dem folgenden Bild gut zu sehen ist:

Zahnstocherproduktion

In der Bildergalerie sind auch schöne Fotos wie Tanto genüsslich einen präparierten Kong schleckt. Gefüllt mit einem Mix aus Jughurt und Futter. Frisch aus dem Tiefkühlfach. Ein Hundespeiseeis halt.

Überhaupt lohnt mal wieder ein Blick in die Bildergalerie. 15 neue Bilder sind zu sehen (ab Bild 16).

Ansonsten…. Ja seine Ellenbogendysplasie. Die gefällt mir gar nicht. Das morgendliche humpeln ist immer noch. Auch zwischendurch, besonders nach ausgiebigem Toben und Rennen, ist es auch nicht zu übersehen. Wir werden nun doch Herrn Schultz in Hamm aufsuchen. Mal hören, was der sagt. Evtl. halt doch etwas Gold in den Hund injizieren.

Das wäre es für heute auf die schnelle.

Alles Gute und geniessen sie den Sommer.

Rüdiger Freudenberg

Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv

  • 2018 (6)
  • 2017 (8)
  • 2016 (7)
  • 2015 (7)
  • 2014 (7)
  • 2013 (10)
  • 2012 (11)
  • 2011 (7)
  • 2010 (12)
  • 2009 (13)
  • 2008 (6)

Zufallsbild

An-/Abmelden